Montag, 21 Mai 2018

Trotz Personalsorgen gelingt ein Sieg in Bismark

05.05.2018 - 28. Spieltag: TuS Schwarz-Weiß Bismark - SV Union Heyrothsberge 2:3 (0:2)

Am Ende fehlten die Kräfte

09.05.2018 - 15. Spieltag: SV Union Heyrothsberge - MSC Preussen Magdeburg 5:5 (4:2)

Union weiter in der Erfolgsspur

05.05.2018 - 27. Spieltag: SV Union Heyrothsberge - SV Irxleben 2:0 (0:0)

Wir sind stolz auf unseren Nachwuchs!

Jugend-Mannschaften holen unzählige Titel

Previous Next
Trotz Personalsorgen gelingt ein Sieg in Bismark Trotz Personalsorgen gelingt ein Sieg in Bismark
Am Ende fehlten die Kräfte Am Ende fehlten die Kräfte
Union weiter in der Erfolgsspur Union weiter in der Erfolgsspur
Wir sind stolz auf unseren Nachwuchs! Wir sind stolz auf unseren Nachwuchs!
  1. Herren
  2. Nachwuchs
  3. Allgemeines
Keine Veranstaltungen gefunden
Keine Veranstaltungen gefunden
next
prev

12.05.2018 - 28. Spieltag: TuS Schwarz-Weiß Bismark - SV Union Heyrothsberge 2:3 (0:2)

Fußball-Landesliga Union Heyrothsberge zittert sich zum 3:2 (2:0) bei TuS Schwarz-Weiß Bismark

Bismark/Heyrothsberge (tgr) l Ein personell geschwächter SV Union Heyrothsberge erkämpfte sich am Sonnabend dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung einen 3:2 (2:0)-Erfolg bei TuS Schwarz-Weiß Bismark. Damit belegt der Landesligist nun wieder den einstelligen Tabellenplatz neun.

 

„Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft. Trotz der Umstände hat jeder für jeden gekämpft und die Führung über die Zeit gebracht“, resümiert Union-Trainer Torsten Marks das schwere Auswärtsspiel. Mit nur 13 Mann im Aufgebot (einschließlich Ersatzkeeper Christopher Biegelmeier und Co-Trainer Mathias Schumburg) machte sich der SV Union auf die Reise in die Altmark.

Von Beginn an lief vieles nach Plan. Ein glückliches 1:0 - dem Torwart rutschte der Ball durch die Handschuhe - verhalf den Gäste in die richtige Spur. Christian Kloska erhöhte als Vollender eines schönen Spielzuges auf 2:0. Im zweiten Durchgang erhielt der Gegner nach einer Notbremse die Rote Karte. Karsten Voelckel verwandelte den fälligen Freistoß direkt - 3:0.

Eigentlich konnte nichts mehr anbrennen. Doch auf einmal schaltete Heyrothsberge einen Gang zurück, investierte weniger - ein großer Fehler. Bismark biss sich in Unterzahl zurück ins Spiel. Erst fiel das 1:3, dann kassierte Kloska nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot und die Partie war nicht nur personell wieder ausgeglichen. Dann brachte Maximilian Schmidt mit einer ungestümen Aktion seinen Gegenspieler im Strafraum zu Fall - Elfmeter, 2:3. „Wir haben es uns schwer gemacht.“ Bis zum 3:0 hatten die Gäste alles unter Kontrolle, waren aber nicht die spielbestimmende Mannschaft. Bismark hatte viel Ballbesitz, konnte allerdings nicht viel daraus machen, weil Union geschickt verteidigte. Mit den beiden Gegentoren kam dann Unsicherheit auf und die Schlussphase wurde zur Zitterpartie.

Da die Bank nichts mehr hergab, wurde Co-Trainer Mathias Schumburg kurzerhand eingewechselt - und musste gleich einiges einstecken. „Dem Schiedsrichter ist ein Ellenbogenschlag entgangen.“ Ein schmerzhafter Moment für Schumburg. Sein Einsatz für die Mannschaft hatte sich aber gelohnt. Union brachte den Vorsprung über die Zeit und ist nun seit vier Spielen ungeschlagen.

Union: Reinhold – Stockmann (Biegelmeier, 46.), Schmidt, Horn, Krümling, Voelckel, Frigerio, Kloska, Fischer, Thormeier, Tandel (Schumburg, 90.)

Tore: 0:1 Marco Frigerio (22.), 0:2 Christian Kloska (27.), 0:3 Karsten Voelckel (50.), 1:3 Michael Metzger (54.), 2:3 Carlo Rämke (FE, 80.)

SR: David Kawitzke (Osterwieck), Oliver Backhaus, Frank Golla; ZS: 37

Quelle: Burger Volksstimme vom 14.05.2018

Liveticker

... lade FuPa Widget ...
SV Union Heyrothsberge auf FuPa

Stimmen

Tabelle 1. Herren

... lade FuPa Widget ...
SV Union Heyrothsberge auf FuPa

Impressum

SV Union Heyrothsberge e.V.

Weiterlesen ...