Freitag, 16 November 2018

27.10.2018 - 09. Spieltag: SV Union Heyrothsberge - TSG Calbe 4:1 (0:1)

Fußball-Landesliga Heyrothsberge findet mit 4:1 (0:1)-Heimsieg gegen Calbe in Erfolgsspur zurück

Nach drei Pflichtspielpleiten am Stück sind die Stimmen der Zweifler beim SV Union Heyrothsberge zuletzt lauter geworden. Am Sonnabend ließ sie der Fußball-Landesligist jedoch verstummen. Der 4:1 (0:1)-Heimsieg über die TSG Calbe war die Antwort, die es mit Blick auf die Ergebniskrise brauchte.

Von Björn Richter

Heyrothsberge l Nichts sehen, nichts hören: Noch mehrere Minuten nach dem Abpfiff wählte Maximilian Puschnigg die Abgeschiedenheit der Baumreihe hinter dem Tor. Der Mittelfeldmann der TSG Calbe hätte am Sonnabend wohl jeden anderen Ort der Welt bevorzugt, doch das Schicksal hatte ihn und die Landesliga-Fußballer von der Saale nach Heyrothsberge geführt. Zum 9. Spieltag, zum gastgebenden SV Union und zu einem Spiel, in dem die Gäste nach einer 1:0-Halbzeitführung der zweiten Treffer nicht nachlegen konnten und so noch von den Platzherren mit 4:1 überflügelt wurden. „Letztlich haben sie verdient gewonnen“, erkannte auch TSG-Trainer Christian Harant an.

Dass eine Menge für die bis dato punktgleichen Kontrahenten auf dem Spiel stand, war in der ersten Hälfte allgegenwärtig. „Der Abwärtstrend, den beide Mannschaften zuletzt hingelegt hatten, hat sich in viel Kampf und noch mehr Krampf geäußert. Es war auf beiden Seiten einfach ein schwaches Niveau“, kritisierte Union-Trainer Mathias Schumburg. Bezeichnenderweise brauchte es für den Führungstreffer der Gäste schon Schützenhilfe. Vom Pfosten sprang der Ball Unions Eric Horn ans Bein und von dort aus ins Tor.

Mit Wiederbeginn fand Heyrothsberge allerdings zu mehr Zielstrebigkeit und spielerischer Sicherheit. Und das lag vor allem am grippegeschwächten Karsten Völckel, der nach 54 Minuten den Platz betrat. „Eigentlich wollten wir ihn gar nicht bringen. Aber man hat gesehen, wie er unserem Spiel mehr Struktur gegeben hat und auch jeder Spieler noch einmal ein paar Prozentpunkte herausgekitzelt hat.“

Ein hübsch anzusehender Seitfallzieher von Tobias Thormeier läutete so die Wende ein (64.). Nach dem 1:1-Ausgleich waren fortan nur noch die Unioner am Drücker. Dualität der Ereignisse: Nach einem Pfostenschuss von Stefan Groth prallte der Ball von TSG-Kapitän Matthias Buszkowiak zum 2:1 ins Tor (75.). Ein weiter Ball von Keeper Christopher Biegelmeier eröffnete Groth vor dem 3:1 alle Freiheiten (82.) und in der Schlussphase fand sein Eckstoß den aufgerückten Marcel Gieseler, der zum 4:1-Endstand einköpfte (88.).

Mit dem Selbstvertrauen der zweiten Hälfte geht es nun bereits am Mittwoch ins Derby beim Burger BC 08 (14 Uhr). „Aktuell sieht es beim BBC nicht so rosig aus, aber dort stehen weiterhin viele individuell starke Fußballer auf dem Platz. Trotzdem kann es nur unser Ziel sein, die maximale Ausbeute an Punkten mitzunehmen“, formulierte der Coach mit Blick auf die Aufgabe am Reformationstag.

Union: Biegelmeier – Krümling, Gieseler, Horn, Thormeier, Kloska, Spengler (54. Völckel), Fischer, Bach, Rüdiger, Groth (90. Freiknecht)

Tore: 0:1 Eric Horn (23., ET), 1:1 Tobias Thormeier (64.), 2:1 Matthias Buszkowiak (75. ET), 3:1 Stefan Groth (82.), 4:1 Marcel Gieseler (88.)

SR: Sebastian Görmer (Dessau), Aline Schäfer, Enrico Krause; ZS: 69

Quelle: Burger Volksstimme vom 29.10.2018

Bilder von Michael Donau gibt es auf fupa.net oder auf unserer Facebook-Seite

Aktuelle Galerien

... lade FuPa Widget ...
SV Union Heyrothsberge auf FuPa

Helios

Kooperationsvertrag

Exklusiver Gesundheitspartner des SV Union Heyrothsberge.

Wir sind stolz, dass wir mit der Helios Fachklinik Vogelsang / Gommern am 01.06.2018 einen Kooperationsvertrag abschließen konnten.

Tabelle 1. Herren

... lade FuPa Widget ...
SV Union Heyrothsberge auf FuPa

Übersicht Liveticker

... lade Modul ...
SV Union Heyrothsberge auf FuPa