Sonntag, 21 April 2019

13.04.2019 - 23. Spieltag: SV Union Heyrothsberge - SV 90 Staßfurt 1:4 (1:0)

Fußball-Landesliga Union Heyrothsberge verliert trotz Führung 1:4 gegen SV 09 Staßfurt

In den ersten 45 Minuten sah alles danach aus, als ob Union Heyrothsberge gegen Staßfurt seine Negativserie beenden könne. Am Ende reichte die Topleistung in der ersten Halbzeit nicht, um die 1:4 (1:0)-Niederlage zu verhindern.

Von Marco Heide

Heyrothsberge l Das Heimspiel des SV Union Heyrothsberge begann am Sonnabend verheißungsvoll. Die Gastgeber dominierten den SV Staßfurt, der als Tabellenzweiter als Favorit anreiste. „Wir haben 70 bis 80 Prozent der Zweikämpfe gewonnen und Staßfurt in der eigenen Hälfte eingeschnürt. Die Mannschaft hat eine grandiose erste Hälfte gespielt“, lobt Heyrothsberges Trainer André Hoof.

In der zwölften Minute erzielte Marcus-Antonio Bach die verdiente Führung. Trotz anhaltender Überlegenheit gelang dem SV Union kein weiterer Treffer. Stattdessen musste André Hoof in der 19. Spielminute Ramon Schröder verletzungsbedingt auswechseln. Das wirkte sich aber nicht negativ auf die Dominanz der Hausherren aus.

Der Bruch kam nach der Halbzeit. Direkt nach Wiederanpfiff warfen die Heyrothsberger einen Einwurf auf Höhe der Mittellinie zum Gegner, der diesen unnötigen Ballverlust zum Ausgleich nutzte. Minuten später hatte Daniel Stridde die abermalige Führung für den SV Union auf dem Fuß. Er scheiterte aber aus Nahdistanz am Staßfurter Torwart.

Die Gästeführung entsprang erneut einem Einwurf an der Mittellinie. Dieses Mal schnappten sich die Staßfurter nach einem Stockfehler den Ball, spielten sich den Weg zum Tor frei und erzielten die Führung. Dem Strafstoß zum 1:3 ging erneut ein unnötiger Fehler voraus. Der Ball wurde im Strafraum vertändelt und ein Staßfurter stellte sich vor die Kugel und wurde gefoult. „Ein klarer Elfmeter“, erklärt Hoof.

„Staßfurt hat in der zweiten Halbzeit unsere individuellen Fehler ausgenutzt. Wir haben es dem Gegner zu leicht gemacht“, meinte André Hoof. Trotz der sechsten Niederlage in Folge blickt der Heyrothsberger Trainer, vor allem mit Blick auf die erste Hälfte, optimistisch in die kommenden Wochen. „Die Mannschaft hält den Kopf weiterhin oben. Wir brauchen einfach das Erfolgserlebnis“, erklärt der Übungsleiter.

Kommenden Sonnabend hat der SV Union Heyrothsberge bei der TSG Calbe die nächste Möglichkeit, seine guten Leistungen endlich in Punkte umzumünzen. Langsam muss das Hoof-Team wieder Zählbares einfahren. Während es bisher nach der Winterpause fast ausschließlich gegen Teams aus der oberen Tabellenhälfte ging, steht der SV Union nun fast nur noch Mannschaften aus dem Tabellenkeller gegenüber. Nur Punkte helfen, um nicht in den Abstiegskampf zu geraten.

Union: Biegelmeier, Peukert, Horn, Thormeier, Völckel, Rieche (76. Schmidt), Schröder (19. Deckert), Kloska, Stridde, Bach, Raue - Trainer: Schumburg - Trainer: Hoof

Staßfurt: Witte, Stachowski, Oehme, Moye, Horstmann, Jesse, Lieder, Burdack (80. Witte), Abresche (73. Härtge), Unger, Härtl - Trainer: Liensdorf

Tore: 1:0 Bach (12.), 1:1 Burdack (46.), 1:2 Jesse (63. Foulelfmeter), 1:3 Härtl (65.), 1:4 Möller (90.+2)

SR: Hanke; ZS: 69

Quelle: Burger Volksstimme vom 15.04.2019

Bilder von Michael Donau gibt es auf fupa.net oder auf unserer Facebook-Seite

Aktuelle Galerien

... lade FuPa Widget ...
SV Union Heyrothsberge auf FuPa

Helios

Kooperationsvertrag

Exklusiver Gesundheitspartner des SV Union Heyrothsberge.

Wir sind stolz, dass wir mit der Helios Fachklinik Vogelsang / Gommern am 01.06.2018 einen Kooperationsvertrag abschließen konnten.

Tabelle 1. Herren

... lade FuPa Widget ...
SV Union Heyrothsberge auf FuPa

Übersicht Liveticker

... lade Modul ...
SV Union Heyrothsberge auf FuPa