Freitag, 03 April 2020

07.03.2020 - 19. Spieltag: SV Union Heyrothsberge - Union 1861 Schönebeck 3:1 (2:1)

Foto: Michael Donau

Fußball-Landesliga Heyrothsberge schlägt Schönebeck

Heyrothsberge (bjr) l Torhüter im Amateurfußball fristen kein beneidenswertes Dasein. An offizieller Stelle wird nicht Buch über ihre Paraden geführt. Im Mittelpunkt stehen sie eigentlich nur, wenn sie patzen. Und der Österreicher Peter Handke, der sich als einziger Vertreter der Weltliteratur ihrer angenommen hat, lässt sie in seiner Erzählung „Die Angst des Tormanns beim Elfmeter“ als psychopathische Totschläger – sprich auch nicht besonders gut – herüberkommen. Räumen wir an dieser Stelle daher Christopher Biegelmeier den verdienten Platz ein: Nach einer Viertelstunde war der Schlussmann des SV Union Heyrothsberge in einer Szene gleich doppelt gegen den Schönebecker Marcus Bolze zur Stelle. Hätte er den Angreifer zum 1:1 gewähren lassen, die Landesliga-Partie vom Sonnabend wäre gewiss in anderer Dynamik dahergekommen als jener, die sie beim 3:1 (2:1)-Heimsieg genommen hat.

Was die Glanztat des Keepers aber verriet: „Wir haben in der ersten Hälfte einiges nicht richtig gemacht“, haderte Trainer André Hoof und zählte auf: „Die Abstände haben nicht gepasst. Schönebeck war stets einen Schritt schneller.“ Doch eine Sache, die sein Team bereits beim 4:3 der Vorwoche in Bismark bestens verrichtet hatte, setzte sich auch am Sonnabend fort: „Wir haben zum richtigen Zeitpunkt die Tore erzielt.“ Ein Einwurf und ein Eckball genügten, dann hatten Christian Krümling und Tobias Thormeier die 2:0-Führung erarbeitet. Ein Frustschuss aus der Distanz von Mathias Rhode sorgte jedoch in Form des 1:2-Anschlusses dafür, dass die Spannung erhalten blieb.

Damit war es allerdings nach der Pause schnell vorbei. Die Gastgeber kontrollierten das Geschehen nun nach Belieben. Auch bevor Thormeier nach einem Eckball zum 3:1 abstaubte (71.), ließen die Heyrothsberger den Gegner nicht zurück in die Partie kommen und präsentierten sich diesmal als glänzende Vorsprungsverwalter, die ihren Keeper weitgehend beschäftigungslos machten. Ein Umstand, um den Biegelmeier zumindest einige Torhüterkollegen am Wochenende beneidet haben dürften.

Union: Biegelmeier – Gieseler, Krümling, Horn, Peukert, C. Kloska, Wunderling (51. Deckert), Völckel, Schröder, Bach (73. Spengler), Thormeier (90. M. Kloska)

Schönebeck: Küster – Baumgarten, Klepel, Polczyk, Poliscuks, Reineke (36. Schäfer), Weidemeier (65. Dehnecke), Drewes, Rhode, Nordmann, Bolze (82. Treusch)

Tore: 1:0 Christian Krümling (6.), 2:0 Tobias Thormeier (24.), 2:1 Mathias Rhode (27.), 3:1 Tobias Thormeier (71.)

SR: David Kawitzke (Osterwieck); ZS: 56

Quelle: Burger Volksstimme vom 02.03.2020

Bilder und Videos von Michael Donau gibt es auf fupa.net oder auf unserer Facebook-Seite

Aktuelle Galerien

... lade FuPa Widget ...
SV Union Heyrothsberge auf FuPa

Helios

Kooperationsvertrag

Exklusiver Gesundheitspartner des SV Union Heyrothsberge.

Wir sind stolz, dass wir mit der Helios Fachklinik Vogelsang / Gommern am 01.06.2018 einen Kooperationsvertrag abschließen konnten.

Tabelle 1. Herren

... lade FuPa Widget ...
SV Union Heyrothsberge auf FuPa

Übersicht Liveticker

... lade Modul ...
SV Union Heyrothsberge auf FuPa