Donnerstag, 24 September 2020

2020.09.05 - 03. Spieltag: SV Union Heyrothsberge - FSV Grün-Weiß Ilsenburg 5:1 (2:1)

Foto: Michael Donau

Fußball-Landesliga Union Heyrothsberge gewinnt gegen „Angstgegner“ Ilsenburg verdient mit 5:1 (2:1)

Heyrothsberge (tzs) l Zur Pause war die Ordnung wieder hergestellt. Nach dem frühen Gegentor durch Ilsenburgs Torjäger Joao Paranagua „haben wir uns erstmal dumm angeguckt“, gestand Andre Hoof, Trainer von Landesligist Union Heyrothsberge. Doch anders als in der vergangenen Saison, als ein früher FSV-Treffer der Anfang einer 0:6-Heimpleite war, steckte bei den Unionern diesmal niemand den Kopf in den Sand. Dafür gab es auch keinen Grund, denn bis zum 0:1 „hätten wir schon mit zwei, drei Toren in Führung liegen müssen“, so Hoof.

Und so knüpften die Gastgeber nahtlos an ihre guten Leistungen der ersten Minuten an und bekamen die Partie schnell wieder in den Griff. Kapitän Tim Rieche und Christian Kloska drehten den Spielstand bis zur 40. Minute in eine 2:1-Führung, auf die Heyrothsberge auch nach der Pause aufbaute. Philip-Maik Witte sorgte mit einem Doppelpack kurz nach dem Wiederanpfiff (51., 52.) für die vorzeitige Entscheidung. Karsten Völckel machte mit seinem Treffer zum 5:1-Endstand in Minute 66 endgültig den Deckel drauf, auf eine letztlich sehr einseitige Partie, bei der insbesondere die Viertelstunden vor und nach der Pause einer Machtdemonstration glichen.

Doch Hoof war mit den vollen 90 Minuten seiner Mannschaft zufrieden. „In dieser Phase haben wir die Tore gemacht, aber wir waren von der ersten bis zur 90. Minute klar überlegen.“ Insbesondere im Zweikampfverhalten wusste seine Mannschaft deutlich mehr zu überzeugen, als der Gegner aus dem Harz. Knackpunkt war es zudem, Ilseburgs Paranagua aus dem Spiel zu nehmen. Das gelang – mit Ausnahme eines individuellen Fehlers vor dem 0:2 – auch hervorragend, sodass die Offensivpower der Gäste verschwindend gering war.

Stattdessen fuhren die Unioner einen Angriff nach dem anderen und hätten noch deutlich höher gewinnen können, wie der Union-Coach anmerkte. Doch das konnte die Stimmung nach dem Kantersieg nicht trüben. „Wir haben das gezeigt, was wir können. Jetzt heißt es Konstanz reinzubringen und auch in den nächsten Spielen zu punkten“, so Hoof.

Union: Biegelmeier – Krümling, Peukert, M. Kloska, Witte (70. Koch), Wittpahl, C. Kloska, Thormeier (74. Podehl), Völckel, Rieche (66. Bach), Schäfer

Ilsenburg: Wrzos – Himburg (70. Klaus), Hentschel, Neugebauer, Stötzner (57. Ramme), Habel, Horodecki, Wagenführ (60. Lange), Donner, Paranagua, Minkner (57. Flieger)

Tore: 0:1 Joao Victor Paranagua (18.), 1:1 Tim Rieche (34.), 2:1 Christian Kloska (40.), 3:1, 4:1 Philip Witte (51., 52.), 5:1 Karsten Völckel (66.)

SR: Christoph Blasig (Tangermünde); ZS: 89

Bilder von Michael Donau gibt es auf fupa.net oder auf unserer Facebook-Seite

Quelle: Burger Volksstimme vom 07.09.2020

Helios

Kooperationsvertrag

Exklusiver Gesundheitspartner des SV Union Heyrothsberge.

Wir sind stolz, dass wir mit der Helios Fachklinik Vogelsang / Gommern am 01.06.2018 einen Kooperationsvertrag abschließen konnten.

Tabelle 1. Herren

... lade FuPa Widget ...
SV Union Heyrothsberge auf FuPa

Übersicht Liveticker

... lade Modul ...
SV Union Heyrothsberge auf FuPa