Freitag, 24 September 2021

2021.07.21 - Testspiel: SG Güsen/Parey - SV Union Heyrothsberge 1:5 (0:4)

Güsen/Parey zeigt beim 1:5 (0:4) gegen Heyrothsberge zwei Gesichter

DreiWochen vordem Start der neuen Fußball-Saison haben Landesklasse-Aufsteiger SG Güsen/Parey und Landesligist Union Heyrothsberge am Mittwochabend die Form getestet. Das 1:5 (0:4) aus Sicht der Gastgeber offenbarte hüben wie drüben noch Baustellen, zugleich liegen beide Teams aber im Plan.

Von Björn Richter

Lucas Muschert hat plötzlich die Fußballwelt nicht mehr verstanden. Eine Viertelstunde lang war der Flügelstürmer der SG Güsen/Parey nach seiner Hereinnahme die linke Außenbahn rauf- und runtergewetzt, hatte mutige Vorstöße gewagt und gerade mit akrobatischem Körpereinsatz ein Zuspiel vor dem Seitenaus gerettet. Dachte er zumindest. Schiedsrichter Matthias Henke (Redekin) beurteilte die Lage nach Wink von seinem Assistenten Jürgen Schulze anders und sprach den Gästen aus Heyrothsberge einen Einwurf zu. Als hinge die ganze bevorstehende Saison des LandesklasseNeulings davon ab, protestierte Muschert, flehte und beschwor, doch es half alles nichts. Der Ballbesitz war futsch und am Ende des Tages ging auch der Testvergleich mit 5:1 an den gegnerischen Landesligisten. Wer die Gastgeber und ihren Linksaußen in dieser Phase nach etwa einer Stunde Spielzeit erlebte, bekam das Bild vom Auftritt in der ersten Hälfte schwerlich darüber gepackt. Da wirkte die Spielgemeinschaft, als wolle sie der Dankbarkeit über das kurzfristige Einspringen der Gäste als Testpartner auch im Ergebnis Ausdruck verleihen. Tobias Thormeier (10., 25.) und Christian Kloska (11.) schoben jeweils aus der Nahdistanz ohne größere Gegenwehr ein. Kurz vor dem Seitenwechsel konnte sich auch Franz Xaver Meisner am Strafraum den Ball zurechtlegen. Unions Neuzugang (zuvor SSV Besiegdas Magdeburg) zeigte sich ohnehin bereits gut in das Spiel eingebunden. Da war es nur folgerichtig, dass die Mittelfeldverstärkung auch die 4:0-Pausenführung besorgen durfte.

SG-Trainer René Bonitz kam in der Halbzeitansprache nicht umhin, die Vielzahl an milden Gaben zu kritisieren: „Wir verteilen Geschenke. Sicher sind das typische Fehler, die einer unterklassigen Mannschaft unterlaufen, aber wir hätten dem Gegner öfter zeigen müssen, dass wir da sind.“ Und genau das taten die Gastgeber dann auch nach dem Seitenwechsel. Blieb das Umschaltspiel vor der Pause häufig noch in Ansätzen hängen, verschafften sie sich nun mehr Entlastung. Ausgehend vom Zentrum um die beiden Ballverteiler Tobias Pohl und Maximilian Reinshagen führte der Weg häufig über die Außenbahnen. Auffällig auch, dass Güsen/Parey nun bissiger in den Zweikämpfen auftrat, was den Heyrothsbergern sichtlich wenig behagte. Zu argloses Verteidigen der Gäste bestrafte der eingewechselte Aaron Nethe nach 52 Minuten durch energisches Nachsetzen und den 1:4-Anschluss.

Dass sich seine Mannschaft auf die vielen Eins-gegen-EinsDuelle einließ, konnte Unions Co-Trainer Mathias Schumburg, der Chefcoach André Hoof an der Seitenlinie vertrat, nicht gefallen. Von der offensiven Dynamik der ersten Hälfte blieb zudem kaum etwas übrig. Erst mit Einbruch der Schlussviertelstunde ließ Chris Noel Tilche per Lupfer den fünften Treffer folgen, der allerdings auch eher wie ein Zufallsprodukt erinnerte. Wenn die Unioner heute um 11:30 Uhr im Spiel um Platz drei beim Vorbereitungsturnier „Otter meets Schöppensteg“ auf dieAJugend des SV Fortuna Magdeburg treffen, braucht es fraglos eine Steigerung im Vergleich zur zweiten Hälfte vom Mittwoch. Der Landesklasse-Aufsteiger erwartet derweil morgen um 14 Uhr in Parey den ESV Kirchmöser (Kreisklasse Havelland). Eine Aufgabe, die fraglos wieder das eigene Aufbauspiel in den Fokus rücken dürfte – und in der vielleicht nicht jeder Einwurf zählt

Güsen/Parey: M. Lepper (46. N. Nethe) – Buchheim, Schröder (46. Lehmann), Wahl (71. Günther), Tschimmel, Reinshagen, Henning (46. A. Nethe), Mittag (46. Muschert, 75. Dietert), Pohl, Döbberthin (60. F. Golz), Vogel (66. Seyffert)

Union: Biegelmeier – Krümling (46. Deckert), Peukert, Gropius (46. Schmidt), Wittpahl (46. M. Kloska), Völckel, C. Kloska (46. T. Rieche), Meisner, Raue (71. D. Rieche), Thormeier, Tilche Tore: 0:1 Tobias Thormeier (10.), 0:2 Christian Kloska (11.), 0:3 Tobias Thormeier (25.), 0:4 Franz Xaver Meisner (44.), 1:4 Aaron Nethe (52.), 1:5 Chris Noel Tilche (74.);

SR: Matthias Henke (Redekin), Michael Pieper, Jürgen Schulze; ZS: 107

Quelle: Burger Volksstimme vom 24.07.2021

Infos zum Spielverlauf gibt es hier: www.fupa.net/match/sv-germania-guesen-m1-sv-union-heyrothsberge-m1-210721

Bilder vom Spiel von Michael Donau finden Sie hier: www.fupa.net/photos/sg-guesen-parey-sv-union-heyrothsberge-370790

Helios

Kooperationsvertrag

Exklusiver Gesundheitspartner des SV Union Heyrothsberge.

Wir sind stolz, dass wir mit der Helios Fachklinik Vogelsang / Gommern am 01.06.2018 einen Kooperationsvertrag abschließen konnten.

Tabelle 1. Herren

Übersicht Liveticker

... lade Modul ...
SV Union Heyrothsberge auf FuPa