Donnerstag, 13 Dezember 2018

27.01.2018 - Testspiel: SSV Besiegdas Magdeburg - SV Union Heyrothsberge 1:7 (1:6)

Fußball-Testspiel Heyrothsberge fertigt Besiegdas mit 7:1 (6:1) ab / Gino Tandel gelingt lupenreiner Hattrick binnen sieben Minuten

Magdeburg (tgr) l Der Landesligist SV Union Heyrothsberge gab am Sonnabend beim „rangtieferen“ SSV Besiegdas Magdeburg (Landesklasse II) seine Visitenkarte ab. Das klare 7:1 täuschte etwas über den Spielverlauf hinweg, ging aber insgesamt in Ordnung, weil Union einige fahrlässige Fehler der Magdeburger eiskalt bestrafte. 

Das Wochenende war vollgepackt bei der Mannschaft von Torsten Marks. Am vergangenen Freitagabend ging es zum eigenen Wintercup in die Biederitzer Sporthalle (Ein ausführlicher Bericht folgt). Nur 17 Stunden später und mit dem Hallen-Titel im Gepäck ging es zum SSV Besiegdas. Ein straffes Programm, das nicht überall auf Wohlgefallen stieß. „Vielleicht sollten wir den Wintercup im kommenden Jahr etwas früher ansetzen, da einige Mannschaften schon in der Vorbereitung auf die Rückrunde sind“, meinte Torsten Marks, Trainer des SV Union.

Dennoch konnte sich Marks nach dem Spiel in der Landeshauptstadt über fast nichts beklagen. Ein 7:1, was will man mehr? „Nun ja, die ersten zehn Minuten waren grenzwertig. Wir haben zu lange gebraucht, um Fahrt aufzunehmen.“ Zu diesem Zeitpunkt stand es dennoch 1:0 für Heyrothsberge, da Maximilian Schmidt nach einer Ecke nur den Fuß hinzuhalten brauchte. Der 19-jährige Schmidt steht derzeit noch im Kader der zweiten Mannschaft, bewarb sich mit seiner guten Leistung auf dem rechten Abwehr-Flügel allerdings für größere Aufgaben. „Ich denke er hat die nötige Ernsthaftigkeit für die erste Mannschaft.“

Und dann war da ja noch Gino Tandel. Jener Angreifer, der zu Saisonbeginn von TuS Magdeburg-Neustadt nach Heyrothsberge gewechselt ist. Sein Hattrick machte die Partie zu einer klaren Angelegenheit.

Nur sieben Minuten benötigte Tandel, um aus dem 3:1 ein 6:1 zu machen. „Das war schon stark von ihm. Als Trainer finde ich aber die Torentstehung fast noch wichtiger - und die war richtig gut. Wer dann am Ende einer Passstafette den Fuß hinhält, ist mir letztendlich egal“, hob Marks die Mannschaftsleistung hervor. Gino Tandels 6:1 rief gleichzeitig den Pausenpfiff herbei. Besonders auffällig in dieser Phase war die hohe Fehlerquote von Besiegdas. Union hatte leichtes Spiel, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Jeder Fehler wurde gnadenlos bestraft.

Mit dem klaren Spielstand im Rücken und dem Winterturnier in den Knochen, startete Heyrothsberge in eine durchwachsene zweite Hälfte. Besiegdas kam zu einigen Chancen, doch sowohl Christopher Biegelmeier als auch Neuzugang Norman Reinhold bewiesen im Gehäuse der Gäste ihre Tauglichkeit als Nummer eins. Besiegdas rotierte nun fleißig und war das bessere Team. Die Tore schoss aber weiterhin der SV Union. Karsten Voelckel setzte den Schlusspunkt zum 7:1. Am Sonnabend (14 Uhr) gastiert Heyrothsberge beim TSV Rot-Weiß Zerbst.

Union: Biegelmeier (46., Reinhold) – Vaz, Schmidt, Krümling, Voelckel, Gieseler, Frigerio (46., Rieche), Kloska, Thormeier (46., Zimmermann), Tandel, Stridde

Tore: 0:1 Maximilian Schmidt (8.), 1:1 Jan Förster (18.), 1:2 Tobias Thormeier (27.), 1:3 Christian Kloska (34.), 1:4, 1:5, 1:6 Gino Tandel (38., 43., 45.), 1:7 Karsten Voelckel (84.)

SR: Benjamin Petri, Helmut Harpke, Kurt Schröder

Quelle: Burger Volksstimme vom 30.01.2018

Bilder von Michael Donau gibt es auf fupa.net oder auf unserer Facebook-Seite

Aktuelle Galerien

... lade FuPa Widget ...
SV Union Heyrothsberge auf FuPa

Helios

Kooperationsvertrag

Exklusiver Gesundheitspartner des SV Union Heyrothsberge.

Wir sind stolz, dass wir mit der Helios Fachklinik Vogelsang / Gommern am 01.06.2018 einen Kooperationsvertrag abschließen konnten.

Tabelle 1. Herren

... lade FuPa Widget ...
SV Union Heyrothsberge auf FuPa

Übersicht Liveticker

... lade Modul ...
SV Union Heyrothsberge auf FuPa